3. Herren im Soll: Erfolgreicher Saisonauftakt

„Positiv“, das war die Bilanz der 3. Herrenmannschaft nach der Partie. Vor allem im Angriff konnten viele Trainervorgaben umgesetzt werden, aus denen etliche Punkte resultierten. Optimierungsbedarf besteht allerdings weiterhin in der Verteidigung: Abspracheprobleme sowie falsche Laufwege führten dazu, dass der TVE zu oft einfache Punkte erzielen konnte. Dennoch trat die 3. Herren, die ihre Spielweise teils stark veränderte, als Team auf. Besonders erfreulich war, dass die „Neuen“ bereits sehr gut in die Mannschaft integriert werden konnten und eine echte Verstärkung darstellen.

Zurück zum Spiel gegen Emsdetten: Das Erfolgsgeheimnis lag in dieser Partie unterm Korb. Die Center konnten auf breiter Front überzeugen. Profiteur war der sichere Distanzschütze Kai Naber, den die Emsdettener Gäste einfach nicht in den Griff bekamen. Spielertrainer Rolf Vorfeld konnte für dieses Spiel auf eine tiefe Bank zurückgreifen; dies sinnvoll auf dem Platz zu nutzen muss noch gelernt werden.

Die Emsdettener versuchten mit schnellem Spiel und phasenweiser Presse zu punkten, konnten diese Spielweise aber nicht lange aufrechterhalten. Auf SCW-Seiten dauerte es bis zum 2. Viertel, ehe auch die Distanzwürfe endlich ihren Weg durch die Reuse fanden und die Grün-Weißen sich zum Halbzeitstand von 35:27 leicht absetzen konnten. Nach der Pause lief es ausgeglichen weiter mit dem besseren Ausgang für die Kinderhauser.

Kategorien: Spielbericht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.