Spiel gegen den Spitzenreiter TSC Münster
– wieder mit Kai, ohne Rolf & Marcel –

Nachdem das Hinspiel noch äußerst unglücklich verloren wurde, hatten sich die Kinderhauser beim Warm-Up für das Rückspiel eine Menge vorgenommen!
Das spiegelte sich vor allem in einer aggressiven 1-3-1 Defense und Rebounding aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung heraus wieder.
Zur Halbzeit lautete das Ergebnis dann 33-25.
Mit der 8-Punkte Führung ging es entschlossen in den 2. Spielabschnitt.
Allerdings gelang es zu keinem Zeitpunkt, sich entscheidend vom Gegner abzusetzen.
So konnte Gievenbeck den Rückstand Punkt um Punkt reduzieren, sodass es erneut, wie beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams, in die Verlängerung ging.
In der Overtime gelang es durch konsequentes Ziehen zum Korb 2 Spieler des TSC mit 5 Fouls aus dem Spiel zu nehmen.Dazu kam, dass gleich 3 Angriffe hintereinander ein gegnerischer Spieler im Seitenaus stand, was zu entscheiden Ballverlusten führte.
Somit endete das Spiel knapp aber äußerst verdient 73-70 und wirklich JEDER einzelne Spieler des SCW Kinderhaus hat einen entschieden Beitrag zu diesem Sieg geleistet.
Werden auch die kommenden Spiele siegreich gestaltet, besteht durch Patzer der Konkurrenz noch berechtigte Hoffnung auf Platz 2 und vielleicht sogar mehr.
Als nächste Aufgabe wartet kommenden Sonntag allerdings zunächst der Warendorfer SU.

Kategorien: Spielbericht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.