Der Sieg bleibt leider in Lette…

Mit reichlich Zuversicht die aktuell unbefriedigende Tabellensituation zu verbessern, machte sich die 3. Herren der Kinderhauser mit acht Spielern auf den Weg nach Coesfeld – leider aber mit nur einem Etat-mäßigen Center. Zunächst sah man ein ausgesprochen langsames, insgesamt ein bißchen uninspiriert wirkendes Spiel, bei der sich keine der beiden Mannschaften relevant absetzen konnte. Die meisten Punkte wurden zunächst von Center Niklas gescored, allerdings nutzten die Kinderhauser das Missmatch unter dem Korb insgesamt zu selten. Das erste Viertel endete folglich fast ausgeglichen mit 20:18 zugunsten von Vorwärts Lette. Im zweiten Viertel schafften es die Kinderhauser nicht besseren Zugriff auf das Spiel zu bekommen, Lette hingegen schon, die mit einfachen Aktionen unter dem Korb zu einigen schnellen Punkten kamen und hinzukommend gleich mehrere erfolgreiche Würfe jenseits der 3-er Linie versenken konnten. So entschieden sie das zweite Viertel mit 26:15 klar für sich. Hiervon sollten sich die Kinderhauser – so viel schon vorab – leider nicht mehr erholen. Im dritten Viertel gelangen die Offensivaktionen der Mannschaft aus Münsters Norden etwas besser – Kai gelang es mehrere Dreier unterzubringen, allerdings schafften die Kinderhauser es nicht die Gegner in der Defensive stärker unter Druck zu setzen, weshalb erneut 20 Punkte auf das Scoreboard der Mannschaft aus Lette kamen – immerhin konnten die Kinderhauser zwei Punkte mehr für dieses Viertel vermerken. Im letzten Viertel zündete plötzlich der Turbo von Trainerspieler Rolf, dem nun in mehreren starken Zügen zum Korb Punkte gelangen. Allerdings konnte Lette mehrfach im direkten Gegenzug zu einfachen Punkten kommen, weshalb die erhoffte Aufholjagd ausblieb. Im vierten Viertel trennte man sich unentschieden mit 16:16, was zu einem Endstand von 82:71 führte.
Die sehr faire Partie wurde nach Punkten vor allem im zweiten Viertel verloren, insgesamt hat aber gerade am Anfang Biss gefehlt. Die Kinderhauser ließen sich zu großen Teilen das Spiel der Mannschaft aus Lette aufzwingen anstatt selber „ihr“ Tempo vorzugeben. Hier wird die Mannschaft für die Rückrunde Lösungen finden müssen, wenn man sich aus dem Tabellenkeller herausarbeiten und den eigenen Ansprüchen genügen möchte.

Kategorien: Spielbericht