Die bittere Niederlage von letzter Woche gegen die Arminia aus Ochtrup hieß es zu verarbeiten und mit neuer Motivation gegen Lengerich zu zeigen, was das Team eigentlich kann.

Verdienter Sieg mit Startschwierigkeiten

Zum Beginn sah es erneut nicht rosig für Kinderhaus aus. In der Verteidigung fehlten Absprachen, sodass Lengerich viele freie Würfe herausspielen konnte. Dementsprechend führte Lengerich nach dem ersten Viertel 25:20. Nach diesem Weckruf zogen aber wieder alle an einem Strang und Verteidigten als Team. So konnte Kinderhaus aus der guten Verteidigung einige FastBreak-Punkte machen und aus dem Set-Play ihrerseits freie Würfe kreieren. Kinderhaus machte alleine in diesem Viertel 32 Punkte und ging mit 52:43 in die Pause. Nach der Halbzeit griffen die SCWler weiterhin an; darüber hinaus bekam die 3. Herrenmannschaft den relativ eintönigen Angriff immer besser in den Griff, sodass Lengerich von Viertel zu Viertel weniger punktete. Am Ende stand so ein hoch verdienter Sieg der Grün-Weißen aus Kinderaus mit 93:69.
„Das Spiel hat so viel Spaß gemacht, dass sich die Kinderhauser gegenseitig für diesen schönen Nachmittag bedankten!“ Nun gilt es, dieses positive Stimmung zu bewahren und in das Vereinsderby am kommenden Sonntag einfließen zu lassen.

Es spielten: Vorfeld (31), Tvorogov (2), Muhle (2), Wortmann (2), Schründer (18), Schneider (7), Naber (28), Arps (3)

Kategorien: Spielbericht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.