Am Sonntag ging es für die 3. Herrenmannschaft zum Tabellenvorletzten nach Warendorf, wo sie einen ungefährdeten Pflichtsieg einfahren konnte.

Spannendes Spiel mit glücklichem Ausgang

Nach einem klassischen Fehlstart lag die die Mannschaft um Rolf Vorfeld früh mit 8 Punkten zurück. In der Defensive liefen die SCWler dem Ball hinterher und kassierten so alleine in den ersten zehn Minuten 5 Dreier der Gastgeber aus Warendorf. So lag das Team zunächst 16:24 zurück. Das 2. Viertel begann dann zunächst vielversprechend und Kinderhaus konnte auf 22:24 verkürzen. Doch die Kraftanstrengung schien zu viel und das Tempo nicht bis zur Halbzeit durchgehalten werden. Beim Stand von 33:41 ging es in die Halbzeitpause.
In der Kabine machte das Team sich dann klar: die Verteidigung wird in dieser Partie der Schlüssel zum Sieg. Allerdings war klar, dass Kinderhaus hier ordentlich nacharbeiten musste – und das Team lieferte. Nach einem extrem starken dritten Viertel, das Kinderhaus klar mit 18:8 für sich entschied, konnten die Grün-Weißen sogar eine zwei Punkte Führung zum 51:49 herausspielen. 
Das letzte Viertel war dann vor allem eine Freiwurfschlacht. Das war klug vom Gegner, da Kinderhaus nur 35% seiner Würfe von der Linie traf. Aber auch Warendorf ließ hier einige wichtige Punkte liegen. Auf Grund des hohen Spieltempos beider Teams fielen die für Warendorf so wichtigen Distanzwürfe zum Ende nicht mehr; außerdem hatte Kinderhaus hier ausnahmsweise einmal die bessere Kondition. Nicht zuletzt konnte der 73:66-Sieg aber deswegen erlangt werden, weil die Verantwortung auf alle Schultern verteilt wurde, jeder Spieler seine Rolle im Team hatte und dadurch gleich fünf Spieler zweistellig punkteten. 
„Die Spieler formen sich zusehend als Team“, so Coach Vorfeld. „Es ist schön anzusehen, wie das ganze Team an einem Strang zieht, was in der Vergangenheit leider nicht immer der Fall war. Alle bringen ihre Leistung im Spiel und im Training ein. Jeder Spieler ist dabei wichtig!“ Jetzt kann die 3. Herrenmannschaft in Ruhe Karneval feiern, ehe es in zwei Wochen gegen den Tabellenersten aus Ochtrup geht. Dieses Spiel dürfte vor allem für unsere Reserveherren interessant werde, da sie durch einen Sieg der 3. Mannschaft wieder an die Tabellenspitze zurückkehren würden.

Punkte: Vorfeld (17), Pfeiffer (10), Appelt (6), Muhle (4), Wortmann, Schründer (11), Naber (11), Arps (2), Engelbrecht (12)

 

Alle Stats

Kategorien: Spielbericht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.