Kinderhaus schafft es nicht aus dem Tabellenkeller.

Trotz streckenweise guter Leistungen verlor die 3. Basketballherren gegen stark aufspielende Ibbenbürener.

Nach einem Rückstand nach den ersten 10 Minuten, spielten sich die scwbaskets bis zur Halbzeit eine Drei Punkteführung heraus.

Aus der Kabine, nach dem Seitenwechsel, kamen die Kinderhauser aber leider zu spät wieder in Fahrt. Kinderhaus verlor daher das Viertel deutlich mit 25:16.

Hier waren vor allem die fehlenden Automatismen im Angriff und Verteidigung zu erkennen. Die im Training neu erlernten Laufwege saßen noch nicht sicher genug.

Das Trainer und Spieler Rolf in der 25 Spielminute mit 5 Fouls das Spiel nur noch von Außen betrachten durfte, war sicherlich auch nicht hilfreich. Vor allem deshalb, da Kinderhaus auf den Flügelpositionen stark unterbesetzt war. Im weiteren Spielverlauf musste daher Janis von seiner Centerposition auf Flügel aushelfen und durfte am Ende ebenfalls mit 5 Fouls neben Rolf Platz nehmen.

Das ¾ startete zuerst vielversprechend mit zwei steals von Michi, die er direkt in Fastbreak Punkte umwandeln konnte und Kinderhaus wieder auf zwei Zähler heranbrachte. Die Antwort von Ibbenbüren lies allerdings nicht lange auf sich warten. Vier Dreier in zwei Minuten nahm der 3. aus Kinderhaus wieder den Wind aus den Segeln. Ibbenbüren spielte das Spiel mit der Führung im Rücken routiniert runter.

Die nun vierte Niederlage aus fünf Spielen gibt Anlass zur Besorgnis. Coach Rolf ist sich sicher, dass die Mannschaft prinzipiell das Potenzial hat in der Bezirksliga oben mitzuspielen. Allerdings nur wenn sie auch als Team überzeugt und nicht nur als Einzelspieler. Wenn jeder meint er könne Topscorer werden aber niemand Assistleader, dann wird die Talfahrt wohl anhalten.

Bitte warten...
Kategorien: Spielbericht