Mit Kampf zum Sieg!

Auf der Agenda stand heute nur ein Punkt: Der erste Saisonsieg sollte her!

Das Spiel begann aus Kinderhauser Sicht sehr gut. Die 3. Herren kam schnell ins Laufen und hatte in der 5. Minute einen Vorsprung von 2:9. Das Tempo war allerdings hoch, sodass hier gewechselt werden musste. Leider brach daraufhin die Offense und die Defense kurz zusammen. Warendorf machte alleine in der 6. Spielminute zwei Dreier und überzeugte auch von der Charity line. Resultat war, dass es in der 8. Spielminute 14:9 für die Gastgeber stand. Ein erneuter Wechseln aus Kinderhauser Sicht sollte hier Abhilfe schaffen und tat es auch. Bis zum Ende des 1. Spielabschnittes stand es ausgeglichen 22:21.

Spätestens jetzt war allen Beteiligten klar, dass hier keiner den Sieg einfach verschenken würde.

Warendorf spielte konsequent eine Zonen-Defense die sich marginal versuchte, an die Spielweise der Kinderhauser anzupassen. Die Antwort erhielten sie dafür von Rolf und vor allem Kai im 2. Viertel. Eingeläutet von Rolfs einzigem Dreier traf Kai im Anschluss weitere drei seiner insgesamt 5 Schüsse jenseits der Dreipunktelinie. Der Ball lief gut und die offenen Schüsse wurden gerne genommen. Als Warendorf reagierte und die Schützen zumachte, legte Michi als Point guard die Dinger eben selber in den Korb. Warendorf machte in dieser Phase „nur“ Punkte von der Freiwurflinie. Da sie hier sicher waren, ging das Viertel „nur“ mit 13:18 an die 3. aus Kinderhaus. Leider hatte es auch zur Folge, dass einige Kinderhauser früh in foul trouble kamen.

In der Halbzeitpause wurde bei Kinderhaus noch mal feinjustiert und vor allem die Motivation hochgehalten. Es sollte nicht schon wieder, die zwar knappe 35:39 Führung, verspielt werden.

In der zweiten Halbzeit wurde zu Beginn dann noch hart gekämpft. Vor allem die Verteidigung auf beiden Seiten machten das Spiel aus. So kam es, dass es bei 7:12 Punkten in diesem Viertel mit einem 9 Punktevorsprung für Kinderhaus in das letzte entscheidende Viertel ging.

Hier versuchte Warendorf noch den Rückstand mit den bis dahin sicheren Dreierschützen das Spiel, zu ihren Gunsten zu drehen, allerdings vergeblich. Die Defense der Kinderhauser stand heute gut und somit waren alle Schüsse contestet. Fünf Minuten vor Schluss gaben die Gastgeber dann auf und gönnten den Bankspielern noch ein paar Minuten, sodass das Viertel klar mit 9:20 an Kinderhaus ging und der Endstand deutlicher ausfiel, als es weite Strecken des Spiels eigentlich war. Endstand ist: 51:71.

Die Agenda war erfüllt. Die 3. aus Kinderhaus freut sich über ihren hart verdienten ersten Saisonsieg!

Arps (3,1×3), Tvorogov (5), Fleßner (9), Hogrebe (4), Vorfeld (15, 1×3), Wortmann (2), Schründer (16), Naber (15,5×3), Maatz (2), Potthoff, Mester

Alle Stats hier


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.