Die 3. aus Kinderhaus reiste heute in den Stadtteil Hiltrup zum TuS und traf auf deren Zweite. Das Spiel wurde spannend bis zum Ende.

Trainer Rolf konnte auch in diesem Spiel wieder nur auf 6 Spieler zurückgreifen und anders als in den letzten Spielen sollte dies Heute spielentscheidend sein.

Das Spiel begann mit einem 10:0 RUN für Hiltrup. Die Hiltruper legten das ganze Spiel über ein hohes Tempo vor. In Anbetracht der fehlenden Bank der Kinderhauser sicherlich eine gute Entscheidung.

Eine Auszeit musste her und brachte auch die Wende im Spiel von Kinderhaus. Die 3. kämpfte sich bis zum Ende des 1. Viertels bis auf 19:17 wieder heran.

Dieser Lauf konnte im 2. Viertel fortgeführt werden und das 2. Viertel ging mit 12:24 klar an die Gäste und bescherte eine 10 Punkteführung zur Halbzeit.

In dieser Phase konnte Kinderhaus immer wieder ihre Individuelle Stärke gegen die Mann-Mann-Verteidigung der Hiltruper im 1on1 unter Beweis stellen. Vor allem Niklas Punktete hier im Postup an den Brettern nach belieben.

Die Halbzeitpause taten den Kinderhausern dann allerdings nicht gut. Die Aufholjagd zeigte erste spuren und Hiltrup passte ihre Spielweise klug an die Unterbesetzten Kinderhaus an. Sie suchten immer wieder das Missmatch unter dem Korb, indem sie dafür sorgten, dass Niklas auf die Helpside gehen musste. Den freien Spieler durch dieses Doppeln fanden die Hiltruper dann immer häufiger und konnten nah am Brett punkten.

In der Verteidigung setzte Hiltrup hingegen in der 2. Halbzeit auf eine tiefe Zonen-Verteidigung. Hier wurden die Schützen von Kinderhaus gefordert, die Heute allerdings nur 3 Dreier trafen. Niklas hingegen sah sich unterm Korb so immer zwei, teils drei Verteidigern gegenüber und wurde so quasi aus dem Spiel genommen.

Rolf und Michi konnten noch durch einige Drives zum Korb punkten, aber es reichte nicht um die mangelnde Verteidigung auszugleichen. Das 3. Viertel ging mit 29:17 klar an die Gastgeber.

Im 4. Viertel setzte sich das Spiel fort. Zwar konnte Kinderhaus in der Verteidigung noch mal letzte Reserven aktivieren und konnte in der 9 Minute, danke einem and1 von Rolf und einem Dreier von Michi, nochmal auf 75:75 ausgleichen, aber am Ende reichte es nicht mehr und Kinderhaus musste auch dieses Viertel mit 20:17 in Hiltrup lassen. Den Todesstoß setzte die Nr. 5 aus Hiltrup als er durch die Zone ziehend von Niklas und Rolf zugleich gefoult wurde aber den Ball im ins ausfallend noch mit viel Spin hoch übers Brett in den Korb zauberte.

So kam es zum Endstand von 80:75 für Hiltrup.

Am Ende bleibt auf Kinderhauserseite der bittere Beigeschmack, dass man mit 1-2 Spielern mehr dieses Spiel sicherlich gewonnen hätte können. Trainer Rolf hätte besser auf Missmatches reagieren können und die Puste hätte am Ende für eine echte Aufholjagd gereicht.

Jetzt bleibt nur noch die Hoffnung, dass zumindest in den noch ausstehenden Spielen Coach Rolf auf mind. 8 Spielern zurückgreifen kann.

Bitte warten...

Details

Datum Zeit League Saison
24. Februar 2019 16:00 Bezirksliga 2018-2019

Court

Dreifachhalle Hiltrup Mitte
Bodelschwinghstraße 25, 48165 Münster, Deutschland

Ergebnisse

Mannschaft1234TSpielausgang
TuS Hiltrup 21912292080Win
SC Westfalia Kinderhaus 31724171775Loss

TuS Hiltrup 2

Position PTS FGM 3PM FTM FTA FT% PF
 80343914011

SC Westfalia Kinderhaus 3

# Spieler Position PTS FGM 3PM FTM FTA FT% PF
9Fernando MesterSmall Forward2002366.73
12Rolf VorfeldSmall Forward241004850.03
13Michael Schruender Point Guard17810001
15Philipp WortmannPoint Guard94011100.00
21Kai NaberShooting Guard7221250.03
23Niklas DonathCenter16800004
 Gesamt 7532381457.114
Bitte warten...
Kategorien: Spielbericht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.